Das 3. Regensburger Entenrennen von RT32 – Es war wieder gelb auf der Donau!

3. REGENSBURGER ENTENRENNEN VON ROUND TABLE 32

Ein Entenrennen der Superlative

Round Table Regensburg schickte am vergangenen Sonntag, den 15.09.2019 sage und schreibe 6.000 Quietsche-Enten ins Rennen. Heraus kam ein Spektakel vor Rekordkulisse. Zusammen mit Ladies‘ Circle Regensburg und Old Tablers Regensburg bringen sie Kinderaugen zum Leuchten

Die Siegerlose findet ihr hier.

Vorab nochmal der Trailer zum Rennen:

 

 

5.700 Enten waren es noch im letzten Jahr. 5.000 Enten im Jahr davor. Die Latte lag also hoch, als die Verantwortlichen des Service-Clubs Round Table Regensburg, um dessen Präsident Thomas Neiswirth, in diesem Jahr an die Planungen des 3. Regensburger Entenrennens gingen. „Unser Ziel war es, 6.000 Quietsche-Enten ins Rennen schicken zu können, weil das gleichzeitig bedeutet, ebenso viele Lose verkauft zu haben“, so Neiswirth.

Dieses Ziel ist den Tablern gelungen. Ausverkauft war es, als die unzähligen Zuschauer an der Rennstrecke den Start der quietschegelben Enten miterlebten. Auch die Zahl der Besucher war ein Rekord. Ein Rekord war auch die Rennzeit. Ganze 28 Minuten brauchten die sogenannten Rennenten, bis die erste ins Ziel der rund 150 Meter langen Strecke geschwommen war. „Wir haben die Rennstrecke wieder trichterförmig mithilfe der Wasserwacht und der Feuerwehren aus Weichs und Schwabelweis durch aufgepumpte Löschschläuche abgesteckt. Das verhindert, dass auch nur eine einzige Ente im Wasser zurückbleibt“, so der Organisatorische Leiter des Rennens, Andreas Adam. Sowohl die Wasserwacht, als auch die beiden Feuerwehren waren Helfer der ersten Stunde beim Regensburger Entenrennen. „Ohne diese großartige Unterstützung der drei Organisationen wäre das Rennen undenkbar. Auf diese Helferinnen und Helfer kann man nur stolz sein“, zeigte sich auch der Pressesprecher der Regensburger Tabler, Marco Fuchs, zufrieden und glücklich.

An den Start gingen in diesem Jahr auch wieder jede Menge Sponsorenenten, also Enten, die deutlich größer und mit dem Logo des jeweiligen Sponsors versehen sind. Diese konnten im Vorfeld für 250 Euro ergattert werden. Das Rennen dieser Sponsorenenten konnte „Projekt 29“ für sich entscheiden. Zum zweiten Mal waren auch wieder Sponsoreninseln auf der Rennstrecke verankert. Auch sie wurden vorab mit dem jeweiligen Sponsorenlogo versehen und kosteten 500 Euro. „Wir wissen noch nicht genau, wie viel wir am Ente an unsere Projekte spenden können, aber ich kann schon vorsichtig einen Rekorderlös verraten“, so Neiswirth.

Die Projekte, zugunsten das 3. Entenrennen stattfand, waren in diesem Jahr unter anderem die KlinikClowns und der Fruchtalarm. Beide Institutionen zaubern Kindern, die aufgrund schwerer Erkrankungen stationär in den Regensburger Kliniken liegen, wöchentlich ein Lächeln ins Gesicht. Der Fruchtalarm mixt beispielsweise mit Kindern auf der Kinderkrebsstation des Uniklinikums Fruchtcocktails, die durch ihren übersüßten Geschmack, den Kindern den Geschmackssinn wiedererlangen lassen, den sie durch Chemotherapien verloren haben.

Das Entenrennen war aber auch für die Loskäuferinnen und Loskäufer ein voller Erfolg. Schließlich konnte man in diesem Jahr so viele Preise wie noch nie gewinnen – 111 an der Zahl. Die drei Hauptpreise waren dabei ein E-Bike im Wert von rund 3.000 Euro, ein Gasgrill der Marke Weber und ein I-Pad. Mit großer Unterstützung waren in diesem Jahr neben den Old Tablers Regensburg auch der Ladies‘ Circle Regensburg. Gemeinsam sorgten sie für die kulinarischen Genüsse an der Rennstrecke. „Ohne die Unterstützung von Ladies‘ Circle Regensburg und Old Tablers Regensburg ist so ein Mammutprojekt nur schwer zu stemmen. Deshalb sind wir sehr dankbar für die Unterstützung, side by side“, meint Adam.

Unterstützt hat auch die Gesellschaft in der Region und darüber hinaus. Das weitest von Regensburg entfernte Los verkauften die Regensburger Tabler übrigens nach Esslingen in Baden Württemberg. „Wir sind wahnsinnig gerührt über die tolle Beteiligung der Menschen in der Region an unserer Aktion“, so Neiswirth. „Es zeigt uns, dass die Menschen zusammenhalten und Spaß an Charity haben und das ist großartig!“

Infos zu den Projekten:

https://www.klinikclowns.de/

https://www.fruchtalarm.info/

Nachfolgend findet ihr die Gewinnerlose des 3. Regensburger Entenrennens 2019.

Die Preise können gegen Vorlage des Original-Loses bei Ellipsa (im Gewerbepark C75, 93059 Regensburg; Öffnungszeiten: Mo-Fr: 08:00 – 16:00 Uhr) abgeholt werden!

Platzierung   Losnummer
     
1   03931
2   03385
3   00967
4   00300
5   01178
6   01287
7   04019
8   03583
9   02134
10   05401
11   02545
12   05921
13   01391
14   04128
15   04038
16   04074
17   05523
18   05713
19   04200
20   02043
21   05414
22   03995
23   01301
24   01921
25   03543
26   04051
27   04329
28   02025
29   02692
30   04066
31   02578
32   01211
33   04028
34   00543
35   04124
36   04346
37   00721
Platzierung   Losnummer
     
38   02638
39   05565
40   01209
41   04613
42   04075
43   05742
44   01043
45   04259
46   03691
47   00446
48   00007
49   05090
50   02984
51   04002
52   02435
53   05906
54   05362
55   03410
56   01712
57   05080
58   02433
59   04144
60   05969
61   04356
62   04217
63   04097
64   02587
65   02059
66   01185
67   02866
68   05379
69   03514
70   05388
71   03442
72   04027
73   05097
74   02058
Platzierung   Losnummer
     
75   04983
76   05392
77   00057
78   01342
79   02948
80   02515
81   04239
82   04098
83   04015
84   03388
85   04057
86   04179
87   05589
88   01448
89   05945
90   03232
91   04402
92   01114
93   05411
94   00359
95   04153
96   00778
97   00020
98   03392
99   01198
100   03244
101   01117
102   01284
103   00422
104   04118
105   00171
106   00471
107   04189
108   03603
109   00404
110   01200
111   04984

 

IMPRESSIONEN VOM 3. REGENSBURGER ENTENRENNEN AM 15.09.2019